DAS SEMINAR

Der ungezähmte Mann

Seminarbeschreibung

Dieser Workshop ist nicht für Männer konzipiert, die eine wohltemperierte Mischung aus Predigten über die biblische Männerrolle, Seelsorge zum Thema und Lobpreis suchen. Der eigentliche Schwerpunkt ist die Praxis.

Voraussetzung für die Teilnahme ist „Der ungezähmte Mann“ gelesen und sich einigen der im Buch enthaltenen Fragen gestellt zu haben. Es wird alles andere als langweilig, getreu dem Zitat von John Eldredge:

„Der Mann ist für ein abenteuerliches Leben geschaffen. Ein Mann wird erst dann wirklich glücklich sein können, wenn in seiner Arbeit, in seiner Liebe und in seinem spirituellen Leben das Abenteuer Einzug hält.“

Wir haben zwar keinen Naturwasserpool mit Klippen zum hinunter springen beim Haus wie vielleicht John Eldredge, doch das Herantasten an unsere Gott gegebene, wahre Identität über gezielte Fragen und Übungen wird ein ganz ähnliches Kribbeln im Bauch auslösen.

Wir gehen gemeinsame Schritte zur Überwindung von Begrenzungen wie „Menschenfurcht“, „Isolation“, „Religiosität“ usw.  Das sind die Namen der Händler und Geldwechsler, die sich im Vorhof unseres Tempels eingenistet haben. Dieser Tempel ist das Herz, unser Innerstes, der Ort, wo das Leben wohnt.

Informationen zum Seminarablauf

1. Tag

„Wann ist ein Mann ein Mann” – 16:00 bis 18:00 Uhr:

  • Impulse aus dem Buch „Der ungezähmte Mann“ mit Lebensberichten Teil I
  • Seminarvorschau: Ausgangspunkt – Verheißung – der Weg zum Ziel
  • Kennenlernen der Teilnehmer in lockeren Kleingruppen

„Die neue Männlichkeit” – 19:00 bis 22:00 Uhr:

  • Wo komme ich her – wo will ich hin: Zieldefinition der Teilnehmer
  • Erste Übungen mit dem Ziel, auf das Herz hören / Leben spüren zu können
  • Abrundung des Tages: Austausch in der Gruppe über den neuen Weg

2. Tag

„Wild“ – 9:30 bis 10:45 Uhr:

  • Fokus auf die Lösung: „Die Liebe des Vaters ist ausgegossen in eure Herzen“
  • Lebensberichte II, Aufbau von Vertrauen, Ermutigung zur Neuentscheidung

Workshop A – 11:00 bis 13:00 Uhr:

  • Anleitung: „Die Lampe des Leibes ist das Auge; wenn nun dein Auge klar ist, so wird dein ganzer Leib….“ (Mt. 6.22)
  • Übungen im Stuhlkreis, mit dem Gedanken: „Ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast.“ (Ps. 139.14)

Workshop B – 11:00 bis 13:00 Uhr:

  • Anleitung: „Sei wachsam und stärke das Übrige, das sterben will.“ (Off. 3.2)
  • Elia-Übungen in Zweiergruppen, mit dem Gedanken: „Das Herz der Väter zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern umkehren lassen.“

„Ungezähmt“ – 15:00 bis 16:15 Uhr:

  • Antwort auf die Frage: „Wie ändert Gott mein Herz?“ – Angebot von zu Herzen gehenden Übungen mit biblischem Hintergrund, und dem Geruch von Abenteuer und Freiheit
  • Vorbereitung auf die „Tempelreinigung“ (vgl. Joh. 2.13-16)

Workshop A – 16:30 bis 18:00 Uhr: Siehe Vormittag

Workshop B – 16:30 bis 18:00 Uhr: Siehe Vormittag

„Auf dem Weg“ – 19:30 bis 21:00 Uhr:

  • Kleingruppenarbeit: Übertragung des bisher im Seminar Erlebten und Erfahrenen auf das eigene Leben; Erkennen und Setzen neuer Prioritäten
  • gegenseitige Ermutigung zur „Tempelreinigung“ mit einer grundlegenden Neuentscheidung zum Leben

3. Tag

„Gefährlich“ – 9:00 bis 12:00 Uhr:

  • Neuentscheidung – biblische Grundlagen und Verheißungen
  • Bekenntnis zur Wirklichkeit: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“
  • Vollendung der bisherigen Befreiungsschritte; Ermutigung zum Durchbruch

„Frei“ – 14:00 bis 16:30 Uhr:

  • Festlegung der neuen Prioritäten – verbindlich machen – Vernetzung
  • Beuteteilen“: Resümee in der Großgruppe, Mitteilen der umwälzendsten Erlebnisse, der wichtigsten Erkenntnisse, und der ersten Schritte auf dem Weg zur Umsetzung

Abschluss – 16:30 bis 17:00 Uhr

Bei 4-Tages-Seminaren finden am 3. Tag intensive Workshops zu den Themen Liebe und Beziehung statt: „Lieben und vergeben wie Jesus“, und „Treu wie Jesus“

Nachsorge:

  • Vernetzung der Teilnehmer; Gründung gemeindeübergreifender Gruppen zum Thema „Der ungezähmte Mann“
  • Angebot von Seminaren zum Buch „Der ungezähmte Christ“, Einbeziehung von Frauen und Familienmitgliedern möglich (ab 16 Jahren)